Aber ich bin doch Selbstständig !?

Ja und Nein.

Auch dieser Punkt ist sehr umfangreich und wird hier nur in Stichpunkten erklärt.

 

1. Nur weil jemand denkt dass er/sie selbstständig ist, ist er/sie es nicht.

2. Der Besitz des Gewerbescheins macht einen nicht zu einem Selbstständigen als solches.

3. Auch das beliebte Argument: "Ich habe mehr als einen Auftraggeber....", sagt nichts darüber aus ob jemand selbstsändig ist oder nicht.

4. Ihr könnt einem anderen Auftraggeber gegenüber selbstständig sein und uns gegenüber nicht. 
Beispiel: Der Chef einer Firma ist ohne Zweifel selbstständig. Wenn dieser aber am Wochenende noch Zeitungen austragen geht, dann ist er dem Zeitungsunternehmen gegenüber nicht automatisch auch selbstständig. Sondern er wäre dort Minijober.

5. Die Entscheidung ob jemand uns gegenüber selbstständig ist oder nicht wird nach Ausgang des Antrag`s V0027 getroffen.

5.1 Im Antrag V0027(beistehend) müsst ihr den Auftraggeber (uns) angeben und verschiedene Fragen zu eurer Beschäftigung beantworten. Nach Einsendung des Antrages, erhalten wir ein Schreiben in welchem wir auch verschiedene Angaben zu euch machen müssen.

5.2 Nachfolgend liste ich kurz einige Merkmale eines Selbstständigen auf und stelle gegenüber wie die Realität bei uns für euch aussieht.

5.2.1 Ein Selbstständiger ist NICHT Weisungsgebunden = Schon die Belehrungen bzw. die Vorbesprechung enthält klare Dienstanweisungen und Vorgaben zu eurer Arbeit.
5.2.2 Ein Selbstständiger ist NICHT an Arbeitszeiten gebunden = Hier weise ich auf unseren Dienst-/Einsatzplan hin, in dem klar definiert ist wann ihr anfangt.
5.2.3 Ein Selbstständiger trägt ein unternehmerischer Risiko = Egal welche Rolle von eiuch besetzt wird, das unternehmerische Risiko liegt voll und ganz auf uns. Auch wenn ein Tresen im Minus ist, werdet iihr dafür nicht haftbar gemacht.

5.3 Dies sind zwar nicht alle, aber immerhin die entscheidensten Merkmale eines Selbstständigen. 

5.4 Einige werden nun sagen: "Naja man könnte das doch so und so formulieren."
5.4.1 Ja könnten wir ! Sicherlich ist es möglich die Fragebögen so zu beantworten das ihr auf dem Papier als Selbstständige bewertet werden. Das Problem dabei ist jedoch dass, ihr es in der Realität UNS GEGENÜBER nicht seid.
5.4.2  Und spätestens wenn es zu eienr Prüfung kommt, wird sehr schnell deutlich dass, das auf dem Zettel geschriebene NICHT der Wirklichkeit entspricht.

 

Nochmal kurz zusammengefasst:

Uns gegenüber seid ihr nach der Rechtslage und mehrerer Urteile vom BGH NICHT SELBSTSTÄNDIG. Da viele uns das Geschriebene nicht glauben werden bzw. denken das genau sie die Ausnahme sind bei der es "eigentlich ganz anders" ist, könnt ihr den beistehenden Antrag "V0027" gern ausfüllen und einsenden. Solange von diesem aber kein Bescheid zurück kommt auf dem klar eure Selbstständigkeit in Zusammenhang mit unserer Firma bestätigt wird, können wir euch als Rechnungsschreiber nichtmehr beschäftigen.

Zuletzt aktualisiert am 28.10.2015 von .

Zurück