Geringfügigkeitsgrenze - Was darf ich verdienen ?

Viele von euch haben bereits von der Geringfügigkeitsgrenze bzw. der 450€ Grenze gehört. Da es trotzdem häufig zu Fragen diesbezüglich kommt, hier nochmal eine kurze Erklärung dazu.

Die Geringfügigkeitsgrenze bzw. 450€ besagt das ihr als "geringfügig Beschäftigte/Minijober" in einem Monat nicht mehr als 450€ verdienen DÜRFT

Diese 450€ berechnen sich aus der Vorgabe das ihr pro Tag im Monat 15€ verdienen dürft.

Beispiel:
Ihr werdet am 01.01 gemeldet = Ihr könnt in diesem Monat noch 450€ erhalten
Ihr werdet am 11.01 gemeldet = Ihr könnt in diesem Monat noch 300€ erhalten
Ihr werdet am 21.01 gemeldet = Ihr könnt in diesem Monat noch 150€ erhalten

Der Tag an dem ihr gemeldet werdet, resultiert aus dem ERSTEN Event in dem entsprechenden Monat. Ist euer erstes Event zum Beispiel vom 20. - 22. , werdet ihr wahrscheinlich am 17./18. gemeldet.

Alle Jobs zählen zusammen ! 
Bei der 450€ werden alle Minijobs bzw. geringfügig entlohnten Jobs zusammen gerechnet. Daher ist es auch unbedingt notwendig ALLE JOBS in eurem Personalbogen anzugeben.

Zuletzt aktualisiert am 28.10.2015 von .

Zurück